Golden Retriever Balu
  WM 2006
 


WM 2006


ein Bild

Schweden : Paraguay

1 : 0

Ein Bericht in Bildern über einen Tag im WM-Fieber

15. Juni 2006

Es war mal wieder ein ziemlich heißer Tag in diesem Sommer. Gelangweilt saß ich in der Schule und zählte die Stunden und Minuten. Denn endlich war der "große Tag" gekommen: ich würde zu einem WM-Spiel nach Berlin fahren!

Gegen 16.00 Uhr setzte ich mich gemeinsam mit meinem Opa in den Zug. Die 2 stündige Fahrt verbrachten wir mit 3 jungen Schweden; anständig in Gelb gekleidet und bemalt. Wahrscheinlich kamen sie direkt aus Schweden. Mit dem Schiff übers Wasser und dann 3 Stunden Zugfahrt ... also nicht besonders weit.

Ja, und darum war auch der gesamte Bahnhof von Schwedenfans gefüllt. Leute aus Paraguay habe ich dort gar nicht gesehen.

Der neue Hauptbahnhof in Berlin


ein Bild

2 Stunden vor dem Spiel

Die S-Bahnen waren überfüllt mit Schweden und überall konnte man ihre wilden Fußballgesänge hören. Etwa eine Stunde vor dem Spiel kamen wir am Olympiastadion an.


ein Bild

Wir als bekennde Schwedenfans

Chrissi


ein Bild

Franzi mit Tina


ein Bild

Gänsehautstimmung bekam man, als wir ins Stadion kamen: Mehr als 70.000 Menschen saßen dort und brüllten laut den Song "We Will Rock You".

Hier einmal das Stadion von innen


ein Bild

Hier ein Beweis für die eindeutige Überlegenheit der Schweden

 
ein Bild

Zu diesem Zeitpunkt war das Stadion übrigens noch nicht einmal voll (wie man links sieht).

Hier ein Bild vor Beginn des Spiels während sich die Spieler aufwärmen


ein Bild

Nebenbei tanzte der nackte Goleo. Ich habe leider verpennt, ein Foto von ihm zu schießen xD Sah einfach nur zu blöd aus ^^

Endlich war es soweit: Nachdem alle Spieler einzeln auf großen Bildschirmen vorgestellt wurden, kamen die Mannschaften ins Stadion.

Kurz nach der schwedischen Nationalhymne


ein Bild

Anstooooß! (möglicherweise 2. Halbzeit)


ein Bild

Ein Foto während der Spielzeit


ein Bild

Wir saßen natürlich die ganze Zeit gespannt auf unseren Plätzen und sangen die Lieder mit (obwohl wir kein Wort verstanden haben ) Bald stellte sich heraus, dass wir ganz schön leiden sollten, denn es gab zwar einige (wenige) Torchancen, aber der Ball wollte einfach nichts ins Netz.

Halbzeit


ein Bild

Dann die erlösende 89. Minute. Endlich das entscheidende Tor. Man kann gar nicht beschreiben, was  dann im Stadion los war... !

So sehen Sieger aus


ein Bild

Nach dem Spiel brauchten wir geschlagene 3 Stunden um nach Hause (also in die Wohnung meiner Schwester) zu kommen. Sämtliche Verkehrsmittel waren überfüllt und der komplette U-Bahnhof war gelb. Auch hier wurde kräftig gesungen und wild gefeiert. Aber die Heimfahrt war echt nicht lustig xD

 

Also ... auch wenn ich zugeben muss, dass die Schweden nicht besonders gut gespielt haben ... Es war trotzdem ein tolles Erlebnis