Golden Retriever Balu
  Mando Diao 06
 

Konzertbericht


ein Bild

20. November 2006

Mando Diao

Es war Montag. Auch wenn die letzten Wochen mehr als nur anstrengend waren - an diesem Tag konnte vorerst alles in den Hintergrund geschoben werden. Denn es war endlich soweit: Das Mando Diao Konzert in Berlin.

Ich musste noch ganze 7 Schulstunden hinter mich bringen - war mit den Gedanken aber natürlich ganz wo anders. Kurz vor 3 zu Hause, dann schnell was essen, alle Sachen in den Rucksack werfen (wobei die Hälfte zu Hause liegen gebieben ist x) und dann endlich los.

Der bequemste Weg war der Zug - nach 2 Stunden Fahrt waren wir dann in Berlin. Meine Sachen habe ich noch in der Wohung meiner Schwester abgestellt, aber dann ging es endlich los!

Etwas verwirrend waren die unterschiedlichen Zeiten, an denen das Konzert beginnen sollte. In der Zeitung stand 20.00 Uhr. Auf den Karten 21.00 Uhr. Also wollten wir gegen 8 da sein ... und als wir wirklich da waren, stand dort "19.30 Uhr". Na gut ... wir haben es ja trotzdem in die Halle geschafft x)

Zuerst wurde ich fachgerecht eingkleidet:


ein Bild

Und danach in die vorderen Reihen verstaut. Es war etwa 20.30 Uhr, als ganz unerwartet die erste Vorband "Johnossi" zu spielen begann. Ich war überrascht, denn die Musik gefiel mir wirklich gut. Nur sehen konnte ich nicht besonders viel (daher auch keine Bilder). Ich stand zwar in der 2. Reihe, aber vor mir stand da ein etwa 1, 80 m großes Mädchen das um keinen Preis zur Seite rücken wollte x)

Nach etwa einer halben Stunde hatten Johnossi ihr letztes Lied beendet. Danach folgte wie immer ... ewig lange nichts. Doch dann kamen "Razorlight" auf die Bühne.


ein Bild

Den Namen Razorlight hatte ich zwar schon gehört, aber zuordnen konnte ich ihn nicht. Ich muss sagen, nach den ersten Tönen dachte ich "Na ja ... so toll ist das ja nicht", aber je länger ihr Auftritt dauerte, umso besser fand ich ihn. Das soll aber nicht daran liegen, dass er nach einiger Zeit sein Shirt ausgezogen hat x) ...


ein Bild

... sondern eher daran, dass ich einfach die ganze Zeit gucken musste, da ich die Show ziemlich gut fand. Darum ging auch dieser Auftritt sehr schnell vorbei. Zu schnell wie ich finde. Aber eines ging mir die ganze Zeit durch den Kopf: Ich hatte wirklich Angst, dass er sein Hose verliert. Er hat sie zwar von zeit zu Zeit zurecht gerückt, aber irgendwie sah das für mich ziemlich gefährlich aus  Außerdem ist es meiner Meinung nach unmöglich, unter dieser Hose noch was drunter zu tragen x)

Danach folgte wieder etwa eine halbe Stunde nichts. Nebebei lief ein Album der Beatles, ein Vorhang wurde heruntergelassen und ich habe die Securityleute bei ihren Gesprächen mehr oder weniger interessiert zugehört. Inzwischen hatte ich es nämlich geschafft, mich irgendwie in die erste Reihe zu stellen und konnte wirklich super sehen.

Und dann war es endlich so weit: Mando Diao kamen auf die Bühne und wurden mit großem Geschrei empfangen.


ein Bild

Die Setlist war in etwa diese:

Welcome Home Luc Robitaille
Killer Kacynski
All my senses
If i leave you
Paralyzed
Down in the Past
God knows
Long before Rock'n'roll
TV & Me
The New Boy
Sheepdog
White Wall
Ochrasy
Good Morning Herr Horst
Tony Zoulias (Lustful Life)
Amsterdam
You can't steal my Love
Clean Town

Nun ja, also der Vorhang fiel nach dem ersten Lied und die erste Ansage war "Hi, I'm Gustaf Noréen and I'm from Mando Diao" 

Eines meiner Highlights war "Long before Rock'n'Roll", weil ab da wirklich gar nichts mehr ging - nicht nur die Menge ist ausgeflippt, auch Mando Diao hatten ihren Spaß ^^

An "Ochrasy" erinnere ich mich auch sehr genau: Björn hat gesungen (mann, hat der ne Stimme x)! während Gustaf geraucht hat. Ich hab ein Bild davon gemacht, aber es war leider sehr dunkel:


ein Bild

Mit viel Phantasie sieht man ihn dort sitzen ^^"

Aber war schon sehr schön - außerdem konnte man die Zeit gut nutzen, um sich kurzzeitig zu erholen, da ich halb zerdrückt wurde von den ganzen hüpfenden Mädchen um mich herum (meine persönliche Meinung - die waren teilweise einfach nur richtig dumm ... ich begründe an dieser Stelle nicht wieso, aber Mando Diao Fans waren das wohl nicht )

~Fortsetzung folgt~