Golden Retriever Balu
  Epilepsie
 






Sommer 2006 hatte Balu seinen ersten epileptischen Anfall. Zu diesem Zeitpunkt war er 4 Jahre alt. Zwar ist die Krankheit bei ihm (noch) nicht sehr stark ausgeprägt, aber natürlich immer wieder ein Thema.



Zunächst wurde davon ausgegangen, dass keine primäre Epilepsie vorliegt, da Balu nur vereinzelt und in großen Abständen betroffen war. 
Als er jedoch zwei "Anfälle" innerhalb von 2 Wochen hatte und organische Ursachen weitgehend ausgeschlossen werden können, liegt der Verdacht nahe, dass der Ursprung an anderer Stelle zu finden ist.
Allerdings möchte ich meinem Balu aufwendige Untersuchungen ersparen, solange sich die Anzahl wie jetzt in Grenzen hält. Auch Antiepileptika schließe ich vorerst aus. Die Angst vor den Nebenwirkungen ist doch sehr groß und ich möchte meinen Kleinen nicht mit Medikamenten vollstopfen, wenn er auch so ein schönes Leben führen kann.
Wenn sich die epileptischen Anfälle jedoch häufen sollten, werde ich natürlich solch eine Behandlung in Betracht ziehen. 

Ich wünsche meinem Balu das aller Beste